Termine


Newsletter

Hier können Sie sich für unsere Newsletter an- und abmelden. Bitte beachten Sie unsere Datenschutzerklärung.











Impressionen

image018.jpg

- Anfrage 05.08.2021 Initiative KOMPASS-AW
kompass

Parlamentarische Anfrage:

Initiative KOMPASS

Anfrage:
1. Nimmt die Stadt Rodgau an der Initiative
Kompass teil?
KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel)
2. Wenn nein, welche Gründe gibt es dafür?
Wir danken für die Beantwortung.

Anfrage:

1. Nimmt die Stadt Rodgau an der InitiativeKompass teil?

KOMPASS (KOMmunalProgrAmmSicherheitsSiegel)

2. Wenn nein, welche Gründe gibt es dafür?

Wir danken für die Beantwortung.

 

Weitere Informationen: 

https://innen.hessen.de/sicherheit/kompass

 

Hier die Antwort:

Antwort:

Frage 1: Nimmt die Stadt Rodgau an der Intiative Kompass teil?

Antwort: Nein

Frage 2: Wenn nein, welche Gründe gibt es dafür?

Antwort: Der FD 5 arbeitet eng mit der Landespolizei und dem Freiwilligen

Polizeidienst zusammen, der jüngst wieder personell verstärkt werden konnte. In den

Kooperationsgesprächen werden regelmäßig Schwerpunkte sowie

Sicherheitsbedarfe erkannt und geclustert, Erfahrungen ausgetauscht und

Maßnahmen eng abgesprochen. Die Polizei verzeichnet in der Stadt Rodgau seit

2011 sinkende Kriminalitätszahlen, Rodgau steht im Bereich des Polizeipräsidiums

Südosthessen bei der Häufigkeitszahl von Straftaten (2020) bezogen auf 100.000

Einwohner zwischen Gründau und Bad Orb. Diese kontinuierliche Zusammenarbeit

und Absprache wird auch in Zukunft beibehalten – der Freiwillige Polizeidienst soll

perspektivisch noch weiter personell verstärkt werden. Im Rahmen der Prävention

kann jederzeit auf die Sach- und Fachkenntnis der Polizei (z.B. Polizeiladen)

zurückgegriffen werden. Präventive Aktionen wie z.B. die Codierung von Fahrrädern

ergänzen die bestehenden Maßnahmen.

Es wird derzeit kein Zugewinn an Sicherheit durch die Teilnahme an der Initiative

gesehen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Schüßler

Erster Stadtrat

-----------------------------------

ZmB-Bemerkung:

Das finden wir sehr schade, dass das subjektive Sicherheitsgefühl keine Beachtung findet.